Cellounterricht in Kassel

Ins Cellospiel versunken… Zeichnung: Tamina Uhrmeister

Für Anfänger

Meine Liebe zum Cello ist schon sehr alt. Bei Klaviertrio-Proben meines Vaters durfte ich mit meinen Geschwistern bis am späten Abend unter dem Flügel sitzen und zuhören. Schon damals hat mich das Cello gepackt. So dick und groß! Und dann kann man so tief spielen und trotzdem so wunderbar hoch! Es singt im Körper, wenn das Cello sich an einen anlehnt! Herrlich! Mit dieser Liebe zur „großen Geige“ hat bei mir alles angefangen und das ist das, was ich wecken und weitergeben möchte!

Am Anfang entdecken wir das Cello! Wie hält man es? Wie fühlt und hört es sich an, wenn man die leeren Saiten streicht? Wie brummt die dicke C-Saite! Und wie heißt eigentlich dieser Notenschlüssel, der ein bisschen aussieht wie ein Ohr mit zwei Punkten am Rand? Was hören wir, wenn wir die Augen schließen, nur leise atmen und lauschen?
Im Cellounterricht lernst Du dann nach und nach alles kennen, was Du zum Cello spielen brauchst.

Für Wiedereinsteiger

……die letzte Cellostunde liegt eine ganze Weile zurück und Du hast eventuell jahrelang nicht mehr Cello gespielt? Kein Thema! Komm‘ ganz unverbindlich zu einer Probestunde und bringe einfach mit, was an Noten von früher noch vorhanden ist! Wir sichten gemeinsam das Material. Wir spielen einiges an! Wir schauen, was von früher übrig geblieben ist und fangen dort an, wo wir sind. Im Hier und Jetzt!

Ohne Scheu und mit viel Neugier für eine neue Entdeckungsreise! Dabei werden auch viele Fragen gestellt: Hast Du ein bestimmtes Ziel? Was für Musik möchtest Du spielen? Möchtest Du Kammermusik machen? Was genießt Du am Cello besonders? Welche Fähigkeiten möchtest Du stärken? Gibt es etwas, was Du immer gut konntest? Erinnerst Du Dich noch an ein altes Stück, dass Du einmal wieder spielen willst?…..

Du willst ohne alle Fragen einfach nur cellistisch durchstarten? Dann rufe mich einfach an! Wir finden einen Termin und schon geht es mit dem Cellounterricht in Kassel los. 🙂

Für Fortgeschrittene

Am Anfang steht die Probestunde! Egal, ob Du einen anderen Lehrer ausprobieren, ein Programm mal jemandem vorspielen oder eine Beratung haben möchtest. Um was es geht, kannst Du selbst bestimmen oder mit mir zusammen heraus finden. Komm‘ einfach für eine Stunde zum Cellounterricht und bringe mit, was Du sinnvoll findest.

…vielleicht brauchst Du einfach nur ein bisschen „frischen Wind“ für das Üben daheim? Du möchtest das mentale Üben erlernen? Oder Du bist mit irgendetwas nicht zufrieden und weißt nicht, was Du noch verbessern könntest? Eventuell möchtest Du Dein Lampenfieber verlieren oder brauchst einen Tip, was Du als nächstes erlernen könntest?

Was auch immer es ist: Ohne darüber zu reden und vor allen Dingen „darüber zu spielen“ verändert sich auch erstmal nichts. (Höchstens im Geheimen…)